Automobile

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
  Geoprtal RLP 

Parkzone-Bahndamm: Ortseingang - Fähre

Parken entlang dem Bahndamm vom Ortseingang aus Richtung Bingen kommend bis zur Fähren-Unterführung für ca. 45 Fahrzeuge

 

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
Geoprtal RLP

Parkzone-Bahndamm: Fährunterführung bis Kirche

Parken entlang dem Bahndamm  aus Richtung Bingen kommend von der Fähren-Unterführung bis zur Kirche für ca. 35 Fahrzeuge

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
Geoportal RLP

Parkzone Bahnhof

Parken am Bahnhof  mit vermieteten Parkflächen (P+R) für ca. 5 Fahrzeuge - derzeit in Umgestaltung

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
Geoportal RLP

Parkzone Stadtmauer

Parken an der historischen Stadtmauer  für ca. 20 Fahrzeuge

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
Geoportal RLP

Parkzone Bürgerhaus

Parken vor dem Bürgerhaus für ca. 5 Fahrzeuge

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
Geoportal RLP

Parkzone Friedhofsmauer

Parken im Heimbachtal vor der Friedhofsmauer für ca. 12 Fahrzeuge

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
Geoportal RLP

Parkzone Burggärtnerei

Parken vor der Burggärtnerei für ca. 4 Fahrzeuge

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
Geoportal RLP

Parkzone Kindergarten

Parken vor dem Kindergarten für ca. 5 Fahrzeuge

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
Geoportal RLP

Parkzone Märchenhain

Parken vor dem ehemaligen Märchenhain-Gelände für ca. 25 Fahrzeuge

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
Geoportal RLP

Parkzone Waldweg

Parken auf dem Waldweg-Parkplatz für ca. 5 Fahrzeuge

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
Geoportal RLP

Parkzone Märchenhainstr.

Parken auf dem Parkplatz Märchenhainstr. für ca. 8 Fahrzeuge

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (Ds40) (FRG-18-06-001)
(c) 2018 Mega-Forschung.Org
Geoportal RLP

Parkzone Waldparkplatz

Parken auf dem Waldparkplatz Heinrich-Heine-Gedenkstein, bei der Burg Sooneck. für ca. 25 Fahrzeuge.
Die Übernachtung in Wohnmobilen (Camper) ist nur als parkendes Fahrzeug gestattet. Offenes Feuer ist generell verboten. Die Beschädigung des Habitates als Unterlegsteine für das Fahrzeug wird nach dem Naturschutzgesetz  mit 2.000 ,-- € geahndet. Dieses beginnt mit dem ersten Stein. 

Parkzone Reisebuse

Die Anfahrt zum Ort erfolgt über die durchgängige Bundesstraße 9 (B9 - Koblenz/Bingerbrück). Jedoch bietet unser kleines Mittelrheintaldorf nur bedingt Parkplätze für Busse. Ein Busparkplatz unterhalb der Burg Sooneck ("Am Gericht") war zwar schon geplant, kam aber nie über das Planungsstadium hinaus. 

Anreisende mit gecharterten oder eigenen Bussen sollten sich daher vorher bei der Gemeinde im Vorfeld anmelden und nach einem Parkplatz für die Dauer des Aufenthaltes anfragen. 

Eine Anfahrt auf den Waldparkplatz Heine-Gedenk-Stein bei der Burg Sooneck (Auffahrt Soonecker Str.) ist generell nicht möglich.

 

Parkzone Wohnmobile / Camper

Die Übernachtung in unserer Gemarkung mit Wohnmobilen (Camper) ist nur als parkendes Fahrzeug gestattet.
Offenes Feuer ist generell verboten.
Die Beschädigung des Habitates auf dem Waldparkplatz Heine-Gedenk-Stein bei der Burg Sooneck - als Unterlegsteine für das Fahrzeug - wird nach dem Naturschutzgesetz  mit 2.000 ,-- € geahndet. Dieses beginnt mit dem ersten Stein. Gleiches gilt für die wilde Entsorgung von Müll, welche ebenfalls nach dem Naturschutzgesetz geahndet werden. Es werden Kontrollfahrten unternommen. 

Der nächste Campingplatz befindet sich in Bacharach.

 

Bahnreisende

Niederheimbach ist an die DB angeschlossen, und hat einen eigenen Bahnhof. Reisende können sich unter dem Infoportal der Deutschen Bahn nach den aktuellen Zugverbindungen erkundigen. Reisenden wird geraten sich die App der Bahnauskunft auf das Mobiltelefon zu installieren, da es auf Grund der Bahnarbeiten zwischen Mainz und Köln zu verschiedenen Ausfällen / Verspätungen kommt.

Sonderzüge / Privatbahnen

Der Bahnhof Niederheimbach verfügt über ein drittes Gleis mit Personeneinstieg. Organisatoren von Sonderfahrten könnten somit auch Bahnfahrten nach (mit Zwischenstopp in) Niederheimbach durchführen. 

Hierzu müsste sich die betreffende Organisation mit der Ortsgemeinde (Eigentümer des Bahnhofsgeländes) und der DB Zentrale (Streckenplanung) in Verbindung setzen.

Luftreisende

Niederheimbach verfügt über keinen eigenen Sportflugplatz. Der nächste befindet sich in Langenlonsheim an der Nahe (bei Bingen).

Rettungs-Luft-Landepunkt (Treffpunkt)

Das Mittelrheintal bietet für seine Touristen zwar ein wundervolles Panorama mit steilen Hängen, historischen Bauten, engen Schluchten und einem sehenswerten romantischen Fluß. Jedoch ganz Anders sieht es aus, wenn ein Rettungshubschrauber im engen Rheintal landen muß um zu einen Unfall zu gelangen bzw. eine Luftrettung durchzuführen hat. Das Tal bietet fast keinen geeigneten Landeplatz. Der VVN ist seit 2018 darum bemüht in unserer Region einen zentralen "Treffpunkt" der Luft-und Bodencrew einzurichten, welches bei Tag und Nacht ganzjährig zur Verfügung steht. Hierbei sind die Luftrettung Mainz und die umliegenden Ortsgemeinden mit eingebunden. Derzeit wird an einem sog. 4-Täler-Landeplatz projektiert.

Schiffsreisende

Dampferanleger

Niederheimbach hatte in seiner Blütezeit des Tourismus bis zu 5 Steiger im Rhein liegen, um seine Gäste zu empfangen. Lange Zeit war der Steiger der Mittelrheinfähre, an der die Ersatzfähre liegt,  der einzige Anleger. 

Seit 2015 hat Niederheimbach wieder eine eigene Anlegerbrücke (Fluß km 539,5x ) an der Fahrgastschiffe anlegen können. 

Schifffahrtslinien können sich bei der Gemeinde über die Möglichkeiten zum Anlanden informieren.

Sportboote / Yachten

Auf Höhe der Rheinaue "Lorcher Werth" befindet sich das (int.) Fahrwasser vom Rhein "dicht unter Land" auf der Niederheimbacher Seite. Aus diesem Grunde ist keine Anlandung an Stegen möglich. Zwar könnte man sich kurzfristig auf der Niederheimbacher Seite "vor Anker" legen, die Strömung treibt die Boote jedoch auf das Ufer, welches mit großen Wackern befestigt ist. 

Freizeitkapitäne haben die Möglichkeit auf der gegenüberliegenden Seite in Lorch beim dortigen Wassersportverein nach einem geeigneten Liegeplatz zu erkundigen und mit der Fähre nach Niederheimbach überzusetzen. 

Alle Angaben natürlich "ohne Gewähr"