Menü

Geschichte - History....

    Jeder der einen Überblick zu einer bestimmten Thematik erstellt, kommt zu der Frage wo er mit der Geschichte beginnen soll....
    Fängt er in der jüngsten Vergangenheit an, so muss er bald alles umschreiben, da neue Abschnitte frühere Begebenheiten berücksichtigen.
    Fängt man zu früh an, so hat der außen stehende Betrachter nicht sofort die Thematik vor Augen, die er gerne sehen möchte.
     

    Gleiches gilt auch für die jeweiligen Zwischenschritte.
    Welche sollen hervor gehoben werden, welche können übersprungen werden und welche müssen unbedingt hinein....
     

    Nun wir werden sehen, wie oft wir diese Seiten überarbeiten müssen....

    Beginnen wir also in frühester Vergangenheit und arbeiten uns durch die Geschichte - wobei dieses vom Alter der Erde gesehen eher “Gestern” war....

    Nachdem sich der Europäische Kontinent gebildet hatte, kam es vor ca. 200 Millionen Jahren zu einem Riss in der tektonischen Platte. Daraus entstand später unser Rheintal.
    Bis vor ca. 25 Millionen Jahre vor unserer Zeit gab es jedoch nur einen oberen Bereich (bis Mainz) und einen unteren Bereich (ab Koblenz). Erst durch weitere tektonische Plattenverschiebungen des Alpenlandes entstand vor ca. 15 Millionen Jahren das Mittelrheintal. Nach dem Abklingen der letzten großen Eiszeit vor ca. 1 Millionen Jahren gibt es einen durchgehenden Fluß von den Alpen zur Nordsee - welcher sich in der “kleinen Eiszeit” aber im Mündungsbereich noch stark veränderte....  [ Video ]

    Irrtümlich gehen viele davon aus, dass unsere Region heute zentral auf einer festen Erdscholle liegt, und deswegen keine Gefahr mehr von “Mutter Natur” ausgeht.
    Jedoch ist dieses nur bedingt richtig, denn Aufzeichnungen der Erdbeben in
    Deutschland zeigen, wie die Eifelregion, deutliche Hinweise darauf auf, dass der Rheingraben auch weiterhin ein aktiver Riß in der europäischen Platte ist.
    Die Europäischen Vulkanforscher haben hierzu einen möglichen Ausbruch eines Vulkans in der Eifel als Doku-Verfilmung erstellt, um auf diese Problematik und ihrer Arbeit hinzuweisen. Trotz nachfolgender Sonder-Doku zum aktuellen Stand der Untergrund-
    Tätigkeiten hat sich bis heute jedoch nicht viel geändert. Interessant war in dieser
    Sonder-Doku auch die kurz vor Ende eingeblendeten Taucherfunde bei ca. Rhein-km 644 über die heutigen Aktivitäten im Rhein.

    Für die Menschen war der Rhein schon in frühester Zeit ein gern gesehener Siedlungsplatz mit reichen Tier und Pflanzenarten.  [ Video ] 

    Gleiches gilt natürlich auch für unseren Ort Niederheimbach.

    Der Rhein selbst, durchlebte eine aufregende Geschichte, wobei es im letzten Jahrhundert zu einer bewirtschafteten Umstrukturierung des Flusses kam - dem Rheinausbau. Heute bestehen weitere Ausbaupläne die um ca. 2030 aktiv umgesetzt werden sollen.