Unser Ort hat in den bekannten 1000 Jahren (und mehr) viele unterschiedliche Bezeichnungen sowohl für den Ort als auch für deren Flure (Areale / Gebiete) und dem Wegenetz besessen, welche Teilweise auch in der Vergessenheit versunken sind. 

Auf den folgenden Seiten stellen wir nun eine Übersicht der einzelnen Bezeichnungen und deren Lage vor. 

Zum besseren Auffinden werden wir die Bezeichnungen in das folgende Gebietsraster darstellen.

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (5Dtopo) (FRG-18-06-001)
Geoportal RLP
(c) 2018 Mega-Forschung.Org

Flurbezeichnungen

Gebietsbezeichnungen und deren mögliche Herkunft der Namensgebung in unserer Gemarkung Niederheimbach

Flurbezeichnungen

Straßen und Wege (ohne Wald)

Straßen- und Wegbezeichnungen /-Namen in unserer Gemarkung Niederheimbach, Außerhalb Flur 4 = Niederheimbacher Hain (Wald)

Straßen und Wege

Der Niederheimbacher Hain (Wald)

Der Niederheimbacher Hain."Hain" ist ein früherer Ausdruck für Wald. Unser bekanntes ehemalige Marchenhain war war also ein Märchenwald im kleinen. Hier unser großer Märchenhain mit seinen verwinkelten und verschlungenen Wegen welche geschichtliche und mystische Namen haben. 

Niederheimbacher Hain (Wald) -Wegenetz