Menü

Atepomarus Weg

Planquadrat: E 4

Länge des öffentlichen Weges: 650 m. Der Weg ist nicht begehbar. 

[ Sprich: Ate=po=marus=Weg ] 

Atepomaros, auch Atepomarus, ist der Name eines altkeltischen Gottes oder Heros. Der Name setzt sich aus den gallischen Wörtern atepos („Pferd“) und maros („groß“) zusammen.

Der Gott wird in zahlreichen Weiheinschriften aus dem Gebiet des römischen Galliens genannt. Eine bei Mauvières (Département Indre) im Gebiet der Bituriges (Provinz Gallia Aquitania) gefundene Weiheinschrift nennt den Namen des Gottes und dokumentiert seine Verehrung.

Atepomaros wurde nach der Interpretatio Romana dem römischen Mercurius gleichgesetzt. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Atepomaros 

Bildnachweis:

Planquadrate Gemarkung Niederheimbach

Quellenangabe: (c) GeoBasis-DE / LVermGeoRP (2018) , dl-de / by 2-0 , http://www.LVermGeo.RLP.de (2018) (DTopo5) (MFO-FRG-18-06-001)

(C) 2020 Mega-Forschung.Org Grafikbearbeitung