Am Karstpickel

Planquadrat B 2

(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (5Dtopo) (FRG-18-06-001)
      Geoportal RLP
(c) 2020 Mega-Forschung.Org Grafikbearbeitung


(c) GeoBasis-DE / LVermGeoRLP (2018),dl-de/by-2-0 , http://wwwlvermgeo.rlp.de (5Dtopo) (FRG-18-06-001)
      Geoportal RLP
(c) 2020 Mega-Forschung.Org Grafikbearbeitung


Herkunft stammt vermutlich aus der karstigen (schweren) Arbeit im Weinberg.

Karstpickel = Mundart für:
Hacke mit zwei Zinken zum Umhacken der schweren Erde und bestellen der Reben.